Cellulitemassage mit Schweriner Heilmoor.

Was ist Cellulite (Orangenhaut) und wie entsteht sie?

 

In der Unterhaut (Subcutis), bei Frauen genauso wie bei Männern, befinden sich Fettkörper, bzw. Fettzellen die durch Bindegewebefasern von einander getrennt sind. Bei Frauen - im Gegensatz zu Männern - sind letztere jedoch anders angeordnet, nämlich vertikal. Dies hat zur Folge, daß die Haut der Frau weicher und flexibler ist und demzufolge leider auch anfälliger für Cellulite.

Weibliche Bindegewebefasern sind dünner und verlaufen senkrecht zur Oberfläche. Diese Anordnung führt zu einer höheren Anfälligkeit für den Druck des unteren Fettgewebes.

 

Auf der Hautoberfläche zeigt sich diese Situation in Form von Dellen oder Unebenheiten: Cellulite.

Bei ZenVital behandeln wir Cellulite mit einer tief in das Gewebe eindringenden Massagetechnik. Vorab jedoch werden die zu behandelnden Stellen mit Schweriner Heilmoor tiefenwirkend aufgewärmt. Die im Heilmoor enthaltenen Wirkstoffe dringen in die unteren Hautschichten ein. Die Wärme führt zu einer Gewebeentspannung. Während der darauffolgenden Tiefenmassage werden der Lymphfluss und die Durchblutung aktiviert. Die Flüssigkeitsversorgung des Gewebes wird verbessert. Verhärtungen und Verklebungen lösen sich. Dadurch wird der Abtransport von Giftstoffen beschleunigt und neues elastisches Kollagen gebildet.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©hwbb@icloud.com