GESCHLOSSEN.

Aufgrund der Rechtsverordnung der Landesregierung NRW zur Eindämmung der Corona-Pandemie, bis auf weiteres geschlossen.

 

Bleiben Sie gesund.

Herzlich Willkommen bei  Z e n V i t a l,

 

Entspannung für Körper und Geist durch traditionelle, hochwertige Massagen und Wellnessanwendungen. Tanken Sie Vitalität und Lebensfreude für Ihren privaten und beruflichen Alltag. Entdecken Sie wirkliche Relaxation, sowie neue und ganz besondere ZenVital-Massagen: Schwangerenmassage, gezielte lokale Schmerzmassage mit Schweriner Heilmoor, Cellulitemassage und weitere Massagetherapien zur puren Erholung.

 

Ich freue mich auf Sie.

 

Rosalie Kamuanya Tshimanga
Massage- und Wellnesstherapeutin

Auszug aus dem auf Zeit.de erschienen Interview mit 
Martin Grunwald, Psychologe, Gründer und Leiter des 
Haptik-Foschungslabors am Paul-Flechsig-Institut für 
Hirnforschung an der Medizinischen Fakultät der 
Universität Leipzig.

 

Die Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie 
bedeuten auch, daß wir Menschen uns weniger berühren. 
Wenn kleine Körpergesten zwischen Freunden (ein Hand-
schlag zur Begrüßung, eine Umarmung, die anerkennende 
Hand auf der Schulter), die immer ein biochemisches Groß-
ereignis auslösen, über längere Zeit ausbleiben, werden 
auch erwachsene Menschen richtig krank.

 

Vor allem kommt es zu den klassischen Anspannungserkran-
kungen: Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, auch Panik- 
und Angststörungen, Schlaf- und Konzentrationsstörungen 
nehmen zu. Dazu kommen psychosomatische Erkrankungen, also körperliche Krankheiten mit psychischen Ursachen. Solche Erkrankungen lassen sich überraschend gut durch Massagen behandeln.

 

“Um die Wirkung einer 10-minütigen Massage zu 
  erreichen müsste man 30 verschiedene Pillen 
  einwerfen, aber deren Nebenwirkungen beachten.”

 

Was passiert in unserem Körper wenn wir berührt werden?

 

Berührung ist ein unglaublich komplexer Vorgang: Die 
menschliche Haut und das Bindegewebe sind durchsetzt 
mit mechanosensiblen Rezeptoren. Außenreize verformen 
diese Rezeptoren, das verändert die Elektrochemie in ihnen. 

Sie senden kleine, aber millionenfache elektrische Impulse 
Richtung Gehirn. Im Gehirn, dem Zentralorgan des 
menschlichen Organismus, passiert dann zweierlei:

 

Einerseits wird die elektro- und biochemische Aktivität des 
Gehirns durch den Berührungsreiz selbst verändert. Anderer-
seits werden Hormone und Neurotransmitter ausgeschüttet, 
die zur Aktivitätsänderung des Gehirns selbst beitragen, die 
aber auch im Blut den ganzen übrigen Körper erreichen. Es 
folgt eine starke psychische Veränderung aufgrund der Hirn-
aktivität. Wir fühlen weniger Angst, entspannen uns, wir 
sind weniger besorgt.

 

“Bei adäquater Berührungsempfindung stellt sich 
  allgemeines Wohlbefinden ein.”

 

Auf der körperlichen Ebene werden zudem Hormone ausge-
schüttet, etwa das berühmte Oxytocin, die Herzfrequenz 
verlangsamt sich, die Atmung wird flacher, die Muskulatur 
entspannt sich, das Stresshormon Cortisol wird gedämpft. 
Eine Hauptwirkungsachse von Massagen ist Entspannung. 
Dazu kommt, dass auf längere Sicht das Immunsystem 
profitiert. Man öffnet mit jeder Berührung quasi eine haus-
eigene Apotheke, ganz ohne Nebenwirkungen. Reproduzieren Sie doch mal den physischen und psychischen Zustand nach einer 20 bis 30 minütigen Massage. Kein Mitelchen der Welt löst dieses Gefühl aus.

 

Das vollständige Interview mit Martin Grunwald finden Sie

hier auf Zeit.de. (Pay wall). Herzlichen Dank an Zeit.de für die Zustimmung zur Publikation.

Massagetherapien.

Ölmassage klassisch.

(Rücken, Arme, Beine, Kopf, Gesicht).
Die Ölmassage ist eine klasssiche Wohlfühlmassage zur Entspannung. Sie befreit vom Alltagsstress und gibt Ihnen neue Energie.

 

Aromatherapiemassage.

Die bei der ZenVital-Aromatherapiemassage eingesetzten ätherischen Öle können durch ihre verschiedenen Duftrichtungen das allgemeine Wohlbefinden, sowie Stimmungen und Gefühle positiv beeinflussen.

 

Indische Kopfmassage.

Die Kopfmassage liefert eine wundervolle Möglichkeit der Entspannung und des Wohlbefindens. Die Kopfmassage stammt ursprünglich aus Indien und kann mit oder ohne Öl angewendet werden. Ein Hinlegen auf die Massageliege ist bei der Kopfmassage nicht unbedingt notwendig.

 

Fussreflexzonen- und Wadenmassage.

Die Fussreflexzonen-Massage zählt, genauso wie die Handreflexzonen-Massage, zu den alternativmedizinischen Behandlungsformen. Hierbei geht man davon aus, daß diese Art der Massage Verspannungen löst, die Durchblutung fördert und somit das Wohlbefinden verbessert.

Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag: 09:00 bis 17:00 Uhr und auf Termin.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©hwbb@icloud.com